UBI startet mit einem Sieg in die Zwischenrunde

💚66:54🔥
(24:9; 9:15; 11:17; 22:13)

In einem spannenden Spiel, in dem sich die Basket Flames, die aufgrund personeller Probleme stark verjüngt angereist sind, nie abschütteln ließen, überzeugte UBI im Finish und kann mit einem Sieg bereits eine gute Ausgangssituation für das Playoff schaffen.

UBI Graz musste für diese Spiel die beiden Starterinnen Nina Krisper (Knöchel) und Camilla Neumann (Fingerverletzung) vorgeben, die Wienerinnen mussten heute unter anderem auf Selina Leiss, Franzi Bauer, Loulou Kennens und Sophia Keller verzichten.

 Die Grazerinnen begannen sehr aggressiv und führten nach 5 Minuten mit 16:2. Nach anfänglicher Schockstarre fanden die Wienerinnen immer besser ins Spiel und konnten zu Beginn des 2. Viertels mit einem 8:0 Run den Anschluss wieder herstellen. Es dauerte 4 Minuten, ehe Erin Foxhall mit einem Dreier zum ersten mal im zweiten Abschnitt anschrieb. Trotzdem ging es dank einem starken ersten Viertel mit einer komfortablen 33:24 Führung für die Grazerinnen in die Pause.

Nach der Pause kamen die Flames noch besser ins Spiel und holten Punkt um Punkt auf und nach 4 Minuten stand es plötzlich 34:34. Die Flames machten mit ihrer Zonenverteidigung gekonnt alle Wege zum Korb zu und die Würfe von außen fanden leider nur zu selten ihr Ziel. Zu Ende des Dritten Viertels konnte UBI noch ein 44:41 in die Pause retten. Coach Andrej Kuzma dürfte in dieser Pause die richtigen Worte gefunden haben, denn die UBIs besannen sich wieder ihrer Stärken und angeführt von Laura  Bischof, Simone Sill und Josefine Mayer konnte der Sieg dann doch sicher nach Hause gespielt werden.

Die Aktionfotos von Bernd Kohlmaier könnt ihr hier ansehen: https://fotos.ubi-graz.com/index.php?/category/22

Kommendes Wochenende haben unsere rekonvaleszenten Spielerinnen noch die Möglichkeit sich auszuruhen und fit zu werden. Darauf folgen für uns gleich wieder 2 Spiele in einer Woche: am 18.02. steht unser letztes CEWL Spiel für diese Saison an, welches uns in die Nähe von Prag zu Slovanka MB führt, am 22.02. sind wir zu Gast bei den BK Klosterneuburg Duchess, wo wir bei einem Sieg die Tabellenführung für das Playoff bereits vorzeitig absichern könnten.