U19 mit knappem Sieg in die Weihnachtspause

💚71:65🐏
(17:17; 15:19; 22:17; 17:12)

Der Gedanke, einem Heimsieg in die Winterpause  zu gehen gefiel natürlich jedem der u19 Spielerinnen, aber die capricorns schafften es trotzdem uns das ganze Spiel das Leben schwer zumachen und nie einen Moment von Überlegenheit festzuhalten.
Das 1. Viertel spielen wir viel zu hektisch, es macht den Anschein, dass wie glauben 20 Punkte hinten zu sein, weshalb wir keine Systeme in der Ofense aufstellen können und teilweise von außen planlos in die Zone ziehen.
Wir scoren jedoch weiterhin aus Einzelaktionen und Fast-breaks und gehen deshalb unentschieden aus dem Viertel.
Trotzdem wir uns in der Defense bemühen finden die Wienerinnen immer Schlupflöcher, um uns doch noch zu überlisten. In der Offense ist mehr und mehr der Wurm drinnen. Wir versuchen uns gegenseitig aus dieser Down-Phase zu holen, aber so richtig schaffen tun wir es nicht.
Anfang 3. Viertel und 4 Punkte hinten war das Signal für die Aufholjagd mehr aus nur gegeben und Punkt für Punkt kämpfen wir uns die Führung zurück, was uns auch gelingt ( Ende 3. Viertel +1)!
Wir sind wieder im Spiel und willing den Sieg zu verteidigen, auf einmal spielen wir kontrolliert in der Offense und kreieren schöne Teamaktionen. Die Defense ist zwischendurch eine Notlösung, sa durch die Help-defense viel Verwirrung eintritt, und Wat 3 zieht daraus auch ihr Vorteile. Bis zum Schluss bleibt es ein spannender Krimi, aber da wir durch einen Steal den Ball in den letzten 15 Sekunden erhalten ist es nur noch eine Sache des Ausdribbelns, bis wir uns über den letzten Sieg dieses Jahres freuen können.

Coach Edvina: „I am proud of my team, we showed in the last quarter how important it is to have good teamwork”