2019 geht in Belgien zu Ende

Für UBI Graz geht das erfolgreichste Kalenderjahr der Vereinsgeschichte (Meistertitel, Supercuptitel, Cupfinale) am Freitag 20.12.2019 zu Ende. Und es könnte keinen würdigeren Abschluss geben als mit einem Europacupspiel und das noch dazu in Belgien gegen die Kangoroes Mechelen.

Die UBI Delegation startet am Match Tag um 6.00 von Graz Richtung Wien los, wo es mit dem Flugzeug nach Brüssel (Ankunft 12.35) und dann noch 30 km in die 86.000 Einwohner zählende Stadt Mechelen geht. Aufwurf ist um 20.30 Uhr. In der CEWL ist Mechelen mit 2 Siegen und einer Niederlage auf Platz 4, in der nationalen Meisterschaft stehen die Belgierinnen auf Rang 5.

Bis auf Eva Fellner werden alle Spielerinnen die Reise nach Belgien antreten und nach einer kräfteraubenden Herbstsaison nochmals die letzten Reserven herausholen. „Wir möchten an das letzte Europacup Spiel gegen Chomutov anschließen, uns weiterhin mit einer guten kämpferischen Leistung präsentieren und zeigen, dass wir auch mit starken Teams durchaus mithalten können“ meint Simone Sill, die in den letzten Spielen als verlässliche Scorerin großen Anteil am Erfolg der Grazerinnen hatte.