Starke Leistung in der CEWL

💚62:75🐆
(21:20; 10:18; 15:19; 16:18)

Vor heimischem Publikum präsentierten sich die UBI-Mädels stark und liefern sich mit dem Tabellenführer ihrer Gruppe in der CEWL Levhartice Chomutov ein Spiel auf Augenhöhe.

Obwohl unser Damenteam ein anstrengendes Spiel gegen die BK Raiffeisen Duchess Klosterneuburg vor 2 Tagen in den Beinen haben, starten sie energisch ins erste Viertel. Vor allem Jojo Meyer weiß sich in den ersten Minuten gut in Szene zu setzen. Mit einer geschlossenen Defenseleistung forcieren sie Fehler der Tschechinnen und münzen diese in Fastbreakpunkte um. 6 verschiedene Spielerinnen in Grazer Reihen tragen sich bereits im ersten Viertel in die Scorerliste ein und gehen so mit einer hauchdünnen +1 Führung in den 2. Abschnitt.

Durch 7 Punkte en suite von der frisch genesenen Nina Krisper bauen sie ihre Führung aus. Eine 4-minütige Flaute in der Offense erlaubt es den Gegnerinnen jedoch die Führung wieder für sich zu beanspruchen, ehe Camilla Neumann die Grazerinnen mit einem 3er wieder auf 3 Punkte zurück bringt. Bis zum Viertelende scoren jedoch nur noch die Gäste, wodurch wir mit einem 31:38 in die Halbzeitpause gehen.

Im dritten Viertel ziehen die Komutauerinnen angeführt von Krejzova (12 Punkte in diesem Viertel) auf -13 davon, eine geschlossene Mannschaftsleistung auf der Seite von UBI lässt uns jedoch noch in Schlagweite bleiben.

Im letzen Viertel mobilisieren die Hausherrinnen nochmal alle ihre Kräfte, forcieren durch eine aggressive Defense einige Turnover und Laura Bischof verkürzt 3 Minuten vor Schluss mit einem getroffenen Jumpshot auf -5. Leider versenkt Maleckova 2 3er ohne zu zögern und ermöglicht den Gästen wieder davonzuziehen. Selbst Freiwürfe und ein erfolgreicher Korb von Simone Sill ermöglicht es den Steirerinnen nicht mehr das Ruder herumzureißen und ein weiterer erfolgreicher 3-Punkter 30 Sekunden vor Spielende von Zilova besiegelt den Spielausgang mit 62:75.

Eine unglaubliche Dreierquote von den Gästen (64,7% – 11 Treffer) und eine sehr ausgeglichene Mannschaftsleistung (5 Spielerinnen haben 2stellig gescored) machte es uns heute sehr schwer das Spiel für uns zu entscheiden, obwohl auch unsere Leistung überaus sehenswert war. Den Zuschauern wurde ein tolles Basketballspiel auf ganz hohem Niveau geboten und auch wenn das Spiel schlussendlich verloren ging, kann man sehr stolz auf diese Leistung sein!

Fotos vom Spiel von Ändy Lüdigk findet ihr hier: https://www.dropbox.com/sh/b8rb7giinmo3il0/AAAmMWFfwz7vE9tstalQB8XKa?dl=0

Kommenden Sonntag geht es für uns im Cupviertelfinale weiter, wo die Basket Flames auf uns warten. Wir müssen dieses Spiel überaus ernst nehmen, da die Flames uns heuer die einzige Niederlage in der BDSL verpasst hat und Do-or-Die Spiele immer die höchste Konzentration fordern. Das Spiel findet am 15. Dezember um 19:45 in der Mollardgasse in Wien statt.