Weitere Niederlage für unser Team der 2.BL

💚54:58🦅
(7:22; 17:12; 17:9; 13:15)

Nachdem wir am vergangenen Wochenende ein sehr schweres Spiel gegen das erfahrene Team von Enns hatten und das Spiel mit nur -1 verloren hatten, war heute ein neues schweres Spiel und eine Herausforderung für uns.
Leider haben wir das Spiel nervös eröffnet, mit vielen defensiv Fehlern und vielen Turnovers. Wir konnten uns nicht auf eine von uns angestrebte aggressive Defense einstellen, machten viele schlechte Pässe und das Innsbrucker Team nutzte die Chance und hatte nach dem ersten Viertel bereits einen +15 Punkte Vorsprung.


Aber nach dem ersten Viertel und einer kurzen Pause haben wir gezeigt, dass wir nicht aufgegeben haben und dass wir zurückkommen können. Bessere Defense und 9 Punkte von Raphi jenseits der 3 Linie brachten uns zurück ins Spiel. Wir haben das zweite Viertel zwar mit 17:12 gewonnen, hatten aber nach wie vor einen -10 Rückstand zur Halbzeit. Trotzdem glaubten wir fest daran, dass wir in der zweiten Halbzeit besser spielen und näher an den Gegner heranrücken können.


Im dritten Viertel haben wir angefangen, eine aggressive Verteidigung zu spielen, wie wir es eigentlich von Anfang an wollten, wir haben unseren Rebound besser kontrolliert und besseren Mannschaftsbasketball in der Offensive gespielt. Nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit waren wir nah an unserem Ziel, hatten nur noch -3 und noch 10 Minuten Zeit zu spielen.


Das letzte Viertel war der Kampf um jeden Ball und jeden Punkt. In letzter Minute stand es 54:55. Nachdem wir uns so viel Mühe gegeben hatten, von -17 zurückzukehren, fehlten uns in letzter Minute leider etwas die Kraft, der Atem und das Glück. Am Ende nutzte Innsbruck die Chance, spielte in den letzten Sekunden ruhig und schlau und hat den Sieg verdient.


Unser Team der 2. Bundesliga ist nun bis zum 30. Jänner spielfrei. Wir wissen, dass wir es besser machen können, aber wir haben in der nächsten Saisonhälfte eine Menge Spiele vor uns, also werden wir eine kurze Pause einlegen, versuchen, unsere Fehler zu korrigieren und kommen nächstes Jahr stärker zurück 😉