Zweite Niederlage für unsere WU19 Mannschaft

💚37:73🐺
(10:19; 10:12; 10:21; 7:21)

Nachdem wir zwei wirklich wichtige Spiele gegen Basket Flames und Steyr gewonnen haben, konnten wir leider das Team von Vienna Timberwolves ohne unsere beste Bundesligaspielerin Nina Krisper, nicht mit einem neuen Sieg überraschen. Wir haben das Spiel mutig eröffnet und gezeigt, dass wir nicht vor Spielende aufgeben würden. Unsere junge Mannschaft hat sich viel Mühe gegeben und in den ersten 5 Minuten so tapfer und gut gespielt wie das Wiener Team. In den nächsten 4 Minuten erzielte Vienna wenige Punkte in Folge, aber JoJo und Hannah konnten uns mit ihren Punkten zurückbringen. Nach dem ersten Viertel hatten die Vienna Timberwolves einen +9 Vorsprung erzielt.


Im zweiten Viertel haben wir unsere Stärke gezeigt: wir haben eine gute Defense gespielt, eine wirklich guten Teamarbeit in der Offense und wir haben es in einer 17-minütigen Partie geschafft, auf -7 zu kommen.


Leider konnten wir die zweite Hälfte nicht so spielen wie die erste, wir hatten weniger Kraft und Konzentration, machten in der zweiten Hälfte viele Turnovers (insgesamt 35 – 20 davon in der 2. Halbzeit). Wir haben keine gute Lösung gegen die aggressive Timberwolves Defense gefunden und sind dem Druck erlegen.


Aber am Ende können wir zufrieden sein, wie viel Mühe unsere junge Mannschaft in dieses Spiel gesteckt hat und wie viel sie sich in dieser kurzen Zeit verbessert hat. Wir werden weiter hart arbeiten und unsere Fehler so gut wie möglich korrigieren, um in den nächsten Spielen besser zu werden. Am kommenden Wochenende haben wir ein weiteres hartes Spiel gegen Oberwart, wo wir unser Bestes geben und versuchen, sie mit einem Sieg zu überraschen.