4. Sieg in Superliga für WU16

🐲24:84💚
(8:32, 6:20, 4:14, 6:18)

Ungewohnt “nur” mit 10 Spielerinnen, wollte unsere u16 das letzte Spiel, vor allem in der Defense, um Mengen übertreffen und keine der Gegnerinnen in die Zone lassen. Obwohl es 2 Minuten dauert, bis wir die ersten Punkte anschreiben können und immer noch etwas Verwirrung in der Defense herrscht, können wir in der Offense, wie im Training erarbeitet, Fast-Breaks mit langen Pässen spielen. Das eigenständige attackieren gelingt uns gut und wenn wir dennoch nicht weiter wissen, machen wir gute Pässe zu freien Mitspielerinnen, die sich schön in die freien Räume bewegen. Vor allem unsere Sophie attackiert schnell wie gewohnt den Korb und wird von ihren Mitspielerinnen schön in Szene gesetzt und kann alleine im 1. Viertel schon 18 Punkte verbuchen.
Im 2. Viertel können wir in der Offense weiter scoren, erlauben den Burgenländerinnen allerdings leichte Punkte, da es uns schwer fällt unsere Gegnerinnen vor uns zu behalten und die Help sehr spät reagiert. Durch verkürzte Layups haben die Gastgeberinnen daher viele Chancen, können aber nur wenige davon verwerten.

Ins 3. Viertel starteten wir wie meistens eher lasch, verteidigen zwar konsequent, lassen aber einfache Punkte unter dem Korb liegen. Anstatt uns den Ball wieder zurück zu erkämpfen, lassen wir die Köpfe hängen. Ende 3. und Anfang 4. Viertel fangen wir von unserem Tief, sowohl in der Defense (Chaos) als auch in der Offense (Chaos) und spielen wieder einigermaßen gut und schön als Team zusammen. Beide Teams haben das ganze Spiel über viel gewechselt und alle Spielerinnen auf beiden Seiten bekamen viel Einsatzzeit. Bei uns konnten sich alle 10 mitgereisten Spielerinnen in die Scorerliste eintragen! Alles in allem ein verdienter Sieg mit „um Klassen bessere Defense” im Vergleich zum Spiel gegen die Linzerinnen.

Zitat:„Wir haben gute Teamdefense gespielt aber unsere 1:0-Layups sind noch ausbaufähig.” ~ Grace, Spielerin

-Bericht wie immer von unserer Lilly-