Holpriger Sieg gegen DBB LZ OÖ

🔵48:64💚
(17:14; 11:19; 12:19; 8:12)

Nach einem spielfreien Wochenende in der heimischen Damen Superliga, aber mit einem harten CEWL Spiel in den Beinen, gastierte unser BDSL Team heute zur 5. Runde in der oberösterreichischen KFZ FCN Arena in Wels.

Nach einem holprigen Start, gestaltete sich das Samstagabend Spiel zu einem offenen Schlagabtausch zwischen den Tabellenersten aus Graz und den noch sieglosen Oberösterreicherinnen. Angeführt von Marlies Kolin konnte sich DBB LZ Oberösterreich nach dem ersten Viertel leicht mit +3 absetzen. Auf Seiten der Grazerinnen war es vor allem die Kapitänin Camilla Neumann, die sichere Punkte für das Konto des Auswärtsteams holte. Leider brachten sie sich und zudem auch Laura Bischof, in einem sehr umkämpften zweiten Abschnitt, in Foulprobleme. Nichtsdestotrotz konnten sich die Steirerinnen, unter anfänglichen Schwierigkeiten und einem 25:14 Rückstand, die Führung bis zur Pause hin, aber wieder zurück erkämpfen.

Mit den Fanrufen des WU16 Superligateams im Rücken, kam das Team, unter Head Coach Andrej Kuzma, voller Selbstvertrauen aus der Kabine und sicherte sich in der ersten Minute des 3. Viertels einen Offensivrebound nach dem anderen, konnten aber erst sehr spät wieder am Scoreboard anschreiben. Hier war es primär Nina Krisper die durch 4 erfolgreiche Korbversuche deutlich auf sich Aufmerksam machte. Im Schlussabschnitt machten die Damen dann nun endgültig den Sack zu und konnten die Hinrunde des Grunddurchgangs mit einem 48:64 Sieg beenden.

“Durch einen schlechten Start konnten wir das ganze Spiel über nicht zu unserem gewohnten Rhythmus finden. Wir freuen uns dennoch über die zwei geholten Punkte und wissen woran es zu arbeiten gilt.” fasst Simone Sill, die 13 Rebounds und 6 Punkte verbuchte dieses Spiel zusammen.

So haltet das BDSL Team nach 5 Spielen bei vier Siegen und einer Niederlage. Die Rückrunde startet für die Grazerinnen nächsten Sonntag bei dem jungen Team von Vienna United Post SV, worauf man sich in der kommenden Trainingswoche gut vorbereiten muss, da das Team in den letzten Spielen zu überzeugen wusste.