WU19 mit ersten Sieg in Superliga

💚71:66🔥
(20:23; 16:14; 20:3; 15:26)

Alle UBI-Spielerinnen waren mental auf ein hartes und kräfteforderndes, jedoch nicht unmögliches Spiel gefasst. Wir gehen zwar in der 5. Minute in Führung (8:4), doch eine Mischung aus schlechter Kommunikation und Ausführung in der Defense lässt diese schnell wieder schrumpfen; zum Viertelende steht es 20:23 für die Wienerinnen.
Im 2. Viertel schaffen wir es mehr zum Korb zu ziehen, was uns oft an die Freiwurflinie führt, wo wir 10 von unseren 16 Punkten in diesem Viertel scoren. Die Defense bessert sich langsam, allerdings gibt es immer noch große Probleme beim Pick-and-Roll (im speziellen beim Ansagen von Screens),wofür uns die Flammen mit einigen mid-range Jumpern bestrafen. Das Spiel bleibt spannend mit 36:37 zur Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit scheinen wir wie ausgewechselt aus der Kabine zu kommen, die Defense ist plötzlich viel besser und in der Offense treffen wir hochprozentig. Obwohl wir manchmal 2. Chancen vergeben, attackieren wir gezielt die Zonendefense der Flames und bekommen dadurch mehrere Foulpfiffe, die uns erneut an die Freiwurflinie führen. Dieses Viertel war eindeutig unsere bestes, wie gewinnen es mit 20:3!
Wir scheinen uns aber auf unseren scheinbar sicheren Führung auszuruhen, was die Wienerinnen sofort als Chance ergreifen und das Spiel scheint noch einmal spannend zu werden. Durch das teils fehlende Boxout wir aus unserer ehemaligen +16 Führung eine +9 Zitterpartie. Diesen Vorsprung können wir einige Zeit konstant halten, doch unsere Gegnerinnen scoren weiter durch Freiwürfe und Würfen von außen. Am Ende schaffen wir es dann doch, unseren wohlverdienten Sieg zu sichern und einen knappen +5 Vorsprung über die Zeit zu bringen

-Bericht von Spielerin Lilly –

Stimmen zum Spiel:

Headcoach von UBI, Edvina Tankic: “In der ersten Halbzeit hatten wir Probleme das Pick-and-Roll der Gegnerinnen zu verteidigen und auch Probleme mit dem Box-out. In der zweiten Halbzeit hat das dann schon besser geklappt. Am Box-Out und der Defense werden wir noch arbeiten, aber die Mädels haben verdient gewonnen.”

Topscorerin von UBI, Nina Krisper: “Wir haben gezeigt, dass wir gut zusammenspielen können und jeder ein wichtige Teil des Teams ist.”

Headcoach von den Flames, Rossy Tzarova: “Wir konnten trotz einiger Ausfälle gut mithalten mit den Gastgeberinnen. Im 3. Viertel haben wir jedoch den Anschluss verloren. Es gelang uns nicht mehr den Rückstand in 4. Viertel aufzuholen.”