Double-Trouble am Nationalfeiertag in der UH B

In der vierten Runde der Basketball Superliga der Damen empfangen die UBI-Girls am Samstag, 26.10.2019 um 17.00 die Vienna Timberwolves. Auf Grund von fehlenden Hallenkapazitäten im Raiffeisensportpark findet die Partie diesmal in der Grazer Union Halle 2 statt. Nach dem Sieg im Schlagerspiel gegen Klosterneuburg geht UBI mit viel Selbstvertrauen und als Tabellenführer in dieses Match, zumal die Timberwolves in dieser Saison erst einen knappen Sieg bei sonstigen Niederlagen am Konto haben.

In der Favoritenrolle sieht sich auch UBI Leistungsträgerin Simone Sill: „Gegen die Timberwolves gehen wir mit Sicherheit als Favoritinnen auf das Feld, was uns hoffentlich die Möglichkeit geben wird, weiterhin an unserem Teamplay zu arbeiten“. Die Grazerinnen können fast auf den gesamten Kader zurück greifen, einzig Paula Hochstrasser ist noch rekonvaleszent.

Sehr zufrieden mit den bisherigen Leistungen sowohl in den Spielen, als auch im Training ist Headcoach Andrej Kuzma: „Unsere Mannschaft ist in einem guten Zustand und ich bin sehr froh, dass die Verletzungen mancher Spielerinnen wieder ausgeheilt sind. Wir respektieren die Vienna Timberwolves, aber unser Ziel ist ganz klar ein weiterer Heimsieg“.

Davor trifft um 14:30 die WU16 in den österreichischen Meisterschaften auf die starken Steyrer Hexen. Auch wenn die mit Nationalteamspielerinnen gespickten Oberösterreicherinnen als Favoriten in die Partie gehen, wollen die Grazerinnen alles dafür tun ihre weiße Weste zu behalten.