2. Bundesliga gewinnt im Playoff gegen Innsbruck

🦅 68:74 💚
(16:9; 15:26; 11:20; 26:19)

Mit der langen Fahrt in den Beinen erwischen wir (wiedermal) einen verschlafenen Start. Auch wenn Nani gleich den erst Korb durch ein Layup erzielt, fängt unsere Offense an zu stocken und unsere Spielweise gleicht mehr der “heißen Kartoffel”, als Basketball. Lediglich Vali wurschtelt sich durch die vollbepackte Zone und kann damit Fouls ziehen und punkten. Die Tirolerinnen nützen unsere Überforderung eiskalt aus und ziehen mit 16:6 davon.
Im zweiten Viertel wachen wir endlich auf, verteidigen konzentrierter und arbeiten auch besser am Boxout. Zusätzlich verwandelt Resa in diesem Viertel 4 3er und Jaccy ist 2x außerhalb der Zone erfolgreich. Tina kann durch ihre druckvolle Defense einige Bälle ergattern und arbeitet hart am Rebound. So können wir in der 18. Minute endlich die Führung für uns beanspruchen. Leider knöchelt Raphi in dieser heißen Phase um, was unsere Bank auf 2 Leute reduziert. Trotzdem gehen wir mit einer +4 Führung in die Halbzeitpause.
Im 3. Viertel lassen wir kaum Punkte zu, Viola setzt den Guard unter ständigen Druck und wir exekutieren unsere Chancen. Das ermöglicht uns den Vorsprung immer weiter auszubauen und mit 2 schönen Körben von Nani und Celine gehen wir mit +13 in den letzten Spielabschnitt. Die Führung wird zwischenzeitlich sogar auf 16 Punkte ausgebaut, ehe wir ein Deja-Vu gegen die hart, aber fair kämpfenden Innsbruckerinnen erleben müssen. In der 36. Minute legen die Gegnerinnen einen 12:2-Run aufs Parkett und riechen die Möglichkeit auf den Sieg. 2 weitere schnelle 3er bringen sie sogar auf 2 Punkte heran, ehe die Grazerinnen ihre letzten 4 Freiwürfe sicher verwerten und damit den Sieg doch noch ins Trockene bringen.