2. Niederlage im Semifinale gegen Teamspirit

💂🏼‍♂ 62:38 💚
(14:6; 13:7; 20:8; 15:16)

Die Burschen von Teamspirit erwischten den besseren Start und zogen gleich davon. Unsere Mädels fanden in der dicht verstellten Zone keinen Weg zum Korb und wurden immer unsicherer. Wir fingen an schneller zu spielen und auszunützen, dass die Gegner lange brauchten um sich in der Defense zu positionieren und konnten so ein paar mal schön abschließen. In der Verteidigung agierten wir wesentlich besser, als im ersten Viertelfinale: Ella und Flora hatten den Spielmacher sensationell unter Kontrolle und ließen in der ersten Halbzeit nur 4 Punkte zu. Auch Grace und Antonia erfüllten ihre Aufgabe, deren “Bigman” aus der Zone zu halten, hervorragend und arbeiteten sehr stark an den Brettern. Jördis und Gerrit fanden immer wieder eine Lücke durch die vollgepackte Zone und brillieren mit schönen Abschlüssen. Sophie macht das Spielgeschehen schnell und findet stets die freie Spielerin beim Gegenangriff.

Im 3. Viertel lassen wir etwas in der Defense nach, helfen meistens zu spät oder schaffen es nicht rechtzeitig nachzurotieren. Im Angriff bewegen sich die Spielerinnen ohne Ball oft zu wenig oder in nur schwer anspielbare Positionen, arbeiten nach wie vor mit zu wenigen Wurffinten und müssen daher einige geblockte Würfe hinnehmen, wodurch sich die Gastgeber einen komfortablen 47:22 Vorsprung erspielten.

Im letzten Spielabschnitt ziehen wir wieder aggressiver zum Korb, wodurch wir immer wieder an die Freiwurflinie gehen können. Kiera macht beim Spielaufbau einen super Job und macht das Spiel schnell, was die Gegner oft überrascht und wir im Zuge dessen zu einfachen Layups kommen. Außerdem holen wir einige Offensivrebounds gegen die großen Gegenspieler, was uns einige zweite Chancen bereitet. Alle Spielerinnen am Spielfeld nehmen aktiv am Spiel teil, kreiiren und verwerten. Diese tolle Teamleistung führt dazu, dass wir das letzte Viertel sogar für uns entscheiden können, was dem Ausgang des Spiels aber leider keine Wende mehr bringt und so kann das Team von Teamspirit das Spiel und damit die Semifinalserie verdient gewinnen und damit ins steirische Finale einziehen.

Wir Coaches sind sehr stolz auf die einzelne Entwicklung der Spielerinnen, vor allem in der Defense haben sie heute gezeigt, wie gut sie einzelne Anweisungen umsetzen können. Wir sehen es als einen großen Erfolg an, dass wir als reines Mädchenteam ins Halbfinale der mixed U14 Liga einziehen konnten und damit unter den besten 4 Teams der Steiermark gelandet sind. Oft war es schwer für uns gegen die körperlich überlegenen Burschen zu bestehen, haben uns aber trotzdem Schritt für Schritt verbessert. Leider fehlt den Spielerinnen noch etwas das Bewusstsein, dass eine starke defensive Leistung, schöne Pässe und starke Rebounds mindestens genauso wichtig sind, wie Punkte zu machen. Wir werden versuchen weiter daran zu arbeiten und hoffen, dass wir so das Team stärken können.