UBI holt sich Selbstvertrauen im Spiel gegen DBB LZ Linz-Wels zurück

🔵 39:75 💚
(6:21; 13:20; 10:28; 10:6)

Mit der harten Niederlage von vergangenem Wochenende im Cupfinale noch im Kopf und mit Leistungsträgerin Camilla Neumann nir auf der Bank (Daumenverletzung) tritt unser Bundesligateam die Reise nach Wels an. Dementsprechend zögerlich und mit etwas Respekt starten sie auch ins Spiel. Eva Fellner, erstmals in der Starting5 des UBI Teams bringt viel Energie in der Defense und setzt den Pointguard der Linzerinnen, Lisa Ganhör stetig unter Druck.

In der Offensive haben die Grazerinnen kleine Schwierigkeiten, die Defensevarianten der Gastgeberinnen zu erkennen und daher herrscht ein wenig Verwirrung und sie wirken leicht verunsichert. Erst in der 4. Minute finden sie bei einem Stand von 6:2 ins Spiel und schließen das Viertel mit einem 19:0-Run.

Im Spiel angekommen, zeigt unsere Mannschaft schönen Teambasketball, organisiert die Offense geduldig, lässt den Ball rotieren und finden bis zur Sirene die freie Spielerin, welche den Buzzerbeater auch oft verwertet. So tankt das gesamte Team Spielzug für Spielzug wichtiges Selbstvertrauen.

Mit einem Spielstand von 19:41 gehen die UBI-Spielerinnen zufrieden in die zweite Halbzeit. Auch hier stand Teamplay an oberster Stelle, sie konnten die Inside-Spielerinnen gut in Szene setzten und auch von der 3er Linie versenkten die Grazerinnen ihre Würfe hochprozentig (insgesamt 13 3er). Bis zur 25. Minute wurde so der Vorsprung auf 59:21 ausgebaut.

Auch im letzten Viertel versucht man konsequent die freien Spielerinnen zu finden, was auch oft gelang. Es wurde jedoch nur selten Nutzen daraus gezogen, denn aus welchen Gründen auch immer hatten die Steirerinnen große Probleme mit dem Fangen des Balles. So werden nur noch 6 Punkte erzielt, was es den Linzerinnen erlaubt, das letzte Viertel für sich zu entscheiden, die dadurch aber nicht mehr die Niederlange abwenden konnten.

Die Grazerinnen konnten in dem Spiel durch schönes Teamplay wichtiges Selbstvertrauen tanken. Nun heißt es dieses Gefühl in die nächste Woche mitzunehmen, denn wir empfangen die BK Duchess am kommenden Freitag um 19:00 im Sportpark!! Wenn wir an die tolle Wurfleistung von heute anknüpfen können, sind wir davon überzeugt, dass wir die frisch gebackenen Cupsiegerinnen nicht nur ärgern, sondern auch den für uns so wichtigen Sieg im Hinblick aufs Playoff einfahren können! Vor allem darf man nicht vergessen, dass wir zu Hause in der AWBL noch ungeschlagen sind.