XU14 verliert gegen körperlich starkes Team Spirit

💚46:73🤖

(13:16, 6:22, 15:28, 12:17)

Wieder einmal überrascht von der plötzlichen Größe unserer XU14-Gegner gingen wir zum Aufwärmen aufs Spielfeld. Trotz der körperlichen Überlegenheit haben wir keine falsche Scheu und marschieren vehement in Richtung Korb, was die Burschen von Team Spirit ein wenig verwundert. Prompt setzen sie uns besser unter Druck und können so unsere Penetrations und Fastbreaks relativ sicher kontrollieren. Trotz des beherzten Zugs zum Korb können wir heute leider oft nicht abschließen, da uns die Kreativität bei den Finten momentan noch im Stich lässt.

Ganz besonders wichtig beim heutigen Spiel ist die Arbeit am Rebound. Schnell werden wir für ein „Dem-Ball-Nachschauen“ bestraft und unser Gegenspieler sichert sich den Rebound und sorgt somit für eine zweite Chance. Dieses verflixte Boxout… Was am Anfang nicht gleich klappt, soll heute endlich gegen Ende des Spiels eine deutliche Verbesserung zeigen – kurz vor Schluss können wir sehen, dass man eine solide Teamdefense auch mit einem Defensivrebound belohnen kann. Dieser wiederum wird oft in einen schnellen Gegenangriff verwandelt.

Wenn auch das Spiel heute leider an die körperlich starken Gegner von Team Spirit geht, können wir riesige Fortschritte im Teamplay verzeichnen: vor allem die langen Pässe, sowie der Drive zum Korb und das Finden der freien Spielerin für den Kickoutpass lassen eine deutliche Entwicklung sehen.

Ziele für die Zukunft sind, von der ersten Minute an konsequenter am Spielfeld zu arbeiten und eine gesamt konstantere Leistung vor Augen zu haben.