Niederlage für UBI II in der Landesliga gegen GAK

🔴 84:25 💚II
(15:8; 25:6; 23:10; 21:1)

Erstmals ganz ohne der Unterstützung von erfahreneren Spielerinnen tritt unser UBI II Team zu einem Meisterschaftsspiel an.

Wie üblich starten unsere Mädels eher zaghaft in die Partie, viele Bälle werden zu hoch gespielt und werden dadurch leicht abgefangen, was die GAKlerinnen in schnelle Punkte ummünzen. Von Minute zu Minute kommen die UBI Spielerinnen besser ins Spiel. Durch einen besseren Drive zum Korb können unsere Mädels immer wieder an die Freiwurflinie gehen, verwerten aber nur 2/12 in der ersten Halbzeit. Leider muss Isi krankheitsbedingt sich verfrüht umziehen und so gibt es nur noch 6 Kämpferinnen auf der Seite von UBI.

Die Spielerinnen vom GAK verringern den Druck im Rückfeld, setzen aber trotzdem den Ball im Vorfeld gekonnt unter Druck. Fehler wie zu lasche Pässe oder das Halten vom Ball vor dem Körper werden sofort bestraft. Dadurch ist aber auch der Lernfaktor sehr groß und man merkt den Fortschritt in jedem Angriff. Es wird um jeden Ball gekämpft, weshalb im dritten Viertelt auch die Foulbelastung bereits eine Rolle spielt.

Im letzten Viertel geht unseren Mädels leider etwas die Puste aus. Schön erspielte Aktionen und gut gewählte Würfe finden nicht mehr ihr Ziel. Daher können wir im letzten Viertel nur noch einen Punkt erzielen und die hart aber fair spielenden Spielerinnen vom GAK gewinnen verdient mit 84:25.

Coach Resa: “Wir sind trotzdem sehr stolz auf unser Team, weil unsere Spielerinnen heute erstmals auf sich selbst gestellt waren und sich nicht bei Dingen wie den Ball vorzubringen oder sich freizulaufen, zu punkten und zu rebounden auf andere verlassen konnten, sondern gezwungen waren es selbst zu tun. Der Fortschritt war schon während dem Spiel zu sehen, ich hoffe wir können weiterhin darauf aufbauen.