Wieder ein Sieg für die Mädls in der XU14

🦂49:51💚

(8:14, 10:11; 16:18, 15:8)

 

Trotz der Schulferien am heutigen Feiertag zeigte sich unsere weibliche U14 äußerst lernbereit im Auswärtsspiel gegen die XU14-Burschenmannschaft der ATUS Gratkorn Scorpions. Der freie Tag machte sich zu Beginn leider schon bemerkbar – so starteten die Grazerinnen sehr unkonzentriert ins Spiel und alte Muster schlichen sich immer wieder ein: in der Offense vergaßen sie, wie man als Team Chancen für einander kreiert und in der Defense schalteten sie zu langsam, was das Spiel eher unnötig offen gestaltete.

Nach einer Timeout und einer kurzen Ansprache nahmen sich die Spielerinnen jedoch zusammen und zeigten sich am Spielfeld von einer vollkommen anderen Seite: der Ball wurde im Angriff wunderschön bewegt und das Team brachte so immer wieder sehr vorteilhafte Situationen zustande. Stark hervorzuheben ist heute die Defense-Leistung aller Athletinnen: zu Beginn des Spiels nahmen sie etwas zu viel Abstand, doch ehe die Hälfte des ersten Viertels verstrichen war, besannen sie sich, setzten den besten und körperlich überlegenen Spieler von Gratkorn unter Druck, fanden immer wieder das richtige Timing beim Helfen und zeigten auch sonst, was im Punkto Teamdefense im Laufe der erst jungen Saison bereits alles gelernt werden konnte.

Toll war die Bereitschaft der Murstädterinnen, die von den Coaches aufgetragenen Aufgaben ins Spiel umzusetzen (mit Ausnahme des Boxout, das bei uns eine eher schwere Geburt zu sein scheint). Egal ob in der Offense, oder in der Defense, 10 muntere Spielerinnen schienen den Coaches ganz genau zuzuhören und egal ob nach dem Timeout oder nach der Viertelpause, das Verhalten der Mädchen am Spielfeld passte sich an das neu Aufgetragene an.

Über den Spielverlauf konnte man sich Schritt für Schritte einen kleinen Polster herausarbeiten, der zwischenzeitlich schon 12 Punkte betrug. Im viertel Viertel jedoch starteten die Gäste aus Gratkorn eine Aufholjagd, die uns zwar nie ernsthaft in Gefahr brachte, allerdings unseren Vorsprung mit einem getroffenen Buzzer-Beater-Dreier auf 2 Punkte dezimierte. So stellte sich ein Endstand von 49:51 ein.

 

Vielen lieben Dank an Ulli Huber, die uns freundlicherweise ihre Fotos zu Verfügung gestellt hat:

https://www.dropbox.com/sh/2p5rcjkg6ezxvld/AADNfL6iWXprBP9pArU1DKZ_a?dl=0&fbclid=IwAR1mkkiqBEz2AkkTOM70mHuU737pJRzgCTvG_EH38vwFqYne2RjoFE0Jw6k

 

#123boxout #readytolearn #bettertogether #einschrittweiter #boxooooout #eineaufgabe #darfderdas? #fokus