Vorbereitungsturnier in Klosterneuburg

Nach dem spontanen Testspiel gegen die deutschen Erstligistinnen Wasserburg und dem internationalen Energie Steiermark Women’s Basketball Tournament mit Beteiligung aus Slowenien und Kroatien ist es an der Zeit erstmals zu sehen, wie weit man im Vergleich mit einem Kurrenten der AWBL ist.

Am Samstag fährt unser Bundesligateam nach Klosterneuburg um 2 Vorbereitungsspiele im Rahmen des Basketball Klosterneuburg Season Openings zur bestreiten. Neben der Damenbundesliga sind an diesem Wochenende auch die Herrenbundesliga, ein Nachwuchsteam und die Sitting Bulls (Rollstuhlbasketball) im Einsatz.

 

Im ersten Spiel freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit einer ganz besonderen ehemaligen UBI Graz Spielerin. Dominika Rusinakova hat nach den 2 Saisonen bei UBI zu den SVS Post Flying Foxes gewechselt, anschließend nach Prag zu BLK Slavia Praha und ist schließlich heuer in ihre Heimatstadt zu BAMP Poprad zurückgekehrt. Dabei handelt es sich um ein junges slowakisches Team, das sich in der Extraliga (1. Slowakische Liga) behaupten möchte. Domi zählt mit ihrer Erfahrung, Schnelligkeit und Wurfstärke bestimmt zu den Spielerinnen, auf die man besonders aufpassen muss, wenn man das Spiel gewinnen möchte.

Eine weitere Bekannte ist die Trainerin Tatiana Gallova, die bei den vergangenen WU18 Europameisterschaften Assistentcoach von 4 unserer Spielerinnen war.

 

Mit den BK Duchess aus Klosterneuburg trifft man im zweiten Spiel auf ein Team, das unseren Damen bereits gut bekannt ist. Letztes Jahr bestritt man nicht weniger als 7 Spiele gegeneinander, ehe sich UBI im Kampf um den dritten Platz gegen die Duchess durchsetzen konnte. Klosterneuburg hat sich heuer mit 2 ehemaligen Spielerinnen des Serienmeisters SVS Post Flying Foxes verstärkt. Einerseits holten sie Pointguard Anja Zderadicka, die mit ihrer Schnelligkeit und Kraft den Spielaufbau organisieren soll, andererseits wechselte auch Lilla Horvath, die letztes Jahr unterm Korb nur schwer zu stoppen war in die Reihen der Klosterneuburgerinnen.

 

Die Grazerinnen müssen bei diesen Spielen leider nach wie vor auf Nachwuchsspielerin Josefine Meyer (Auslandsaufenthalt mit der Schule) verzichten und auch Anja Knoflach und Nura Mahalbasic können bei diesem Turnier nicht mit von der Partie sein. UBI hat in der vergangenen Woche vermehrt an ihrer Teamdefense und dem Zusammenspiel in der Offense gearbeitet. Wir dürfen gespannt sein, ob die UBI Spielerinnen ihre Ausfälle kompensieren und weiter an ihren gezeigten Leistungen  anknüpfen können.