3×3 Qualifikation in Constanta

Am 30. Juni und 1. Juli findet das 3×3 Qualifikationsturnier in Constanta, Rumänien statt. Im österreichischen Dress sind unsere beiden Power-Schwestern Annika und Camilla Neumann mit von der Partie um sich für die EM in Bukarest vom 14.-16.September zu qualifizieren.

Die Aufgabe wird keine leichte, da neben Belgien und Rumänien (Vizeeuropameister 2016) kein geringerer als die letztjährigen Europa- UND WeltmeisterInnen aus Russland im selben Pool um den Aufstieg kämpfen. Nach dem Grunddurchgang, wo jeder gegen jeden antritt, ist die erstplatzierte Mannschaft automatisch für die EM qualifiziert, der Gruppenzweite und – dritte darf am Sonntag noch in Kreuzspielen um die letzten Plätze kämpfen.

Annika und Camilla sind trotzdem zuversichtlich: “Unser Ziel ist die Qualifikation für die EM. Es wird nicht einfach werden, die in unserem Qualifikationsturnier der Gastgeber der EM mitspielt und nur 3 Teams den Aufstieg schaffen. Aber besonders im 3×3 sind Überraschungen immer möglich und jeder kann jeden schlagen.”

Neben den Neumann-Schwestern stehen noch Anja Fuchs-Robetin (Florida Southern College, USA) und Sigi Koizar (ZTE Noi Kosarlabda Klub, HUN) mit viel internationaler Erfahrung am Parkett.  Annika:” Wir kennen uns gut, haben schon viele Nachwuchs Europameisterschaften zusammengespielt und auch der Spaß kommt nie zu kurz.” Ein Problem könnten die physischen Voraussetzungen der Österreicherinnen werden, so Annika weiter:”Im Gegensatz zu den anderen Teams fehlt uns eine wirklich große Spielerin. So können uns manche Gegner oft in Mis-Match-Situationen bringen.”

Seit 2012 werden internationale 3×3 Meisterschaften ausgetragen und 2020 sollte diese Spielform von Basketball sogar olympisch werden. Aber was sind eigentlich die größten Unterschiede zwischen 3×3 und 5×5?

Camilla:“Dadurch, dass nur 3 Spielerinnen am Spielfeld sind, hat man viel mehr Platz um Offensiv-Aktionen zu setzen. Diese Freiheit wird jedoch durch die 12-Sekunden-Shotclock ein bisschen eingeschränkt, die das Spiel extrem schnell und intensiv werden lässt.” Es ist jedoch auf keinen Fall so, dass die beiden daraus nichts für die nächste Saison mitnehmen könnten. “Die intensivere Spielweise und erhöhte Aktionsschnelligkeit hilft uns kommende Saison sicher weiter.

 

Die Spiele können übrigens alle online auf Youtube verfolgt werden.

Die Spiele der Vorrunde am Samstag, 30. Juni:

16:40  vs. 
18:30  vs. 
18:30  vs. 

 

WIR WÜNSCHEN DEM ÖSTERREICHISCHEN DAMENNATIONALTEAM VIEL ERFOLG UND DRÜCKEN EUCH GANZ FEST DIE DAUMEN!!