Das ist Andrej Kuzma

 

Der neue starke Mann an UBIs Seitenlinie im Interview über seine neue Aufgabe, die ersten Eindrücke und die Ziele für die kommende Saison

Im Laufe der letzten Woche durften wir der österreichischen Basketballgemeinde bereits das neue Gesicht des Grazer Damenbasketballs präsentieren. Nun wird es Zeit den sympathischen Coach der UBI-Familie näher zu bringen. Im Interview spricht Andrej über den Basketballstil, den er gerne in Graz sehen würde, die Wichtigkeit der Jugendspielerinnen und seine Ziele für die spannende Saison 2017/2018.

UBI: Andrej, warum passt du optimal nach Graz?

Andrej: Zunächst würde ich gerne die Möglichkeit ergreifen, Sebastian Eger-Mraulak zu danken, der mir die Chance gegeben hat, nach Graz zu kommen. In unseren Gesprächen zeigte er sich als wahrer Gentleman. Die Verhandlungen waren immer sehr ehrlich und respektvoll.

Ich denke ich habe mir ein gutes Bild von dem Verein machen können. Mein Vorteil ist, dass ich bereits sowohl im professionellen Basketball als auch im Amateurbereich gearbeitet habe und weiß, wie man sich anzupassen hat. In meiner Karriere habe ich außerdem schon Erwachsenen- und Jugendteams trainiert, sodass ich denke, eine gute Balance finden zu können zwischen dem Erreichen guter Ergebnisse und der Entwicklung junger Spieler.

UBI: Beschreibe deinen Coachingstil und die Art von Basketball, die du gerne in Graz sehen würdest.

Andrej: Ich verlange immer 100% Konzentration und harte Arbeit auf dem Court. Meine Spielerinnen müssen alles für ihren Verein geben. Ich bevorzuge schnellen Basketball mit viel Tempo, Rhythmus und einer hohen Anzahl an Würfen. Auf der anderen Seite bin ich persönlich abseits des Courts immer freundlich und für einen Spaß zu haben.

UBI: Du hattest bereits die Möglichkeit in ersten Trainingseinheiten ein paar mal mit der Mannschaft zu arbeiten. Wie waren deine ersten Eindrücke vom Team? Gibt es etwas was dir schon positiv aufgefallen ist, bzw. wo siehst du Verbesserungspotenzial?

Andrej: Mein erster Eindruck vom Team ist sehr positiv. Die Spielerinnen zeigen bereits eine gute Einstellung und sind hochmotiviert. Sie pushen sich gegenseitig sehr stark und das gefällt mir sehr gut. Andererseits sehe ich Verbesserungsmöglichkeiten beim Wurf und in technischen Bereichen. Wir müssen hart daran arbeiten, um uns dort zu verbessern.

UBI: Bist du zufrieden mit dem jetzigen Kader oder planst du noch weitere Spielerinnen zu verpflichten?

Andrej: Ich bin sehr zufrieden mit dem jetzigen Kader, jedoch werden wir sicherlich versuchen ihn noch zu verstärken auf der Position 5. Wir haben finanzielle Grenzen und müssen versuchen, dementsprechend zu handeln.

UBI: Wie planst du, junge Spielerinnen aus unserer eigenen Jugend in das Bundesligateam zu integrieren?

Andrej: Einer der Hauptgründe, warum ich nach Graz gekommen bin ist, weil ich viel Potenzial darin sehe, junge Spielerinnen zu entwickeln. Die Trainer werden Sitzungen haben, in denen wir unsere Erfahrungen und Übungen austauschen und darüber sprechen, wie wir den jungen Mädchen helfen können, sich spielerisch weiter zu verbessern.

UBI: Was sind deine Ziele für die kommende Saison?

Andrej: Wir stehen in der nächsten Saison nicht unter Druck. Wir werden versuchen so viele Spiele wie möglich zu gewinnen und schauen wo uns das hin führt. Unser Hauptziel wird es sein, junge Spielerinnen zu entwickeln, sodass sie in Zukunft mehr Verantwortung im Bundesligateam übernehmen können.

UBI: Vielen Dank für das Gespräch.

Wer Andrej persönlich kennen lernen möchte, ist herzlich zu unserem Sommerfest am heutigen Samstag eingeladen.

 

 

Das Gespräch führte Bastian Güttler. Das Interview wurde frei übersetzt aus dem Englischen.