Wu10 gewinnt sensationell das Göttinger Miniturnier

Dank des Gruppensiegs am Samstag war die Ausgangslage für unsere Mädels, Sara, Flora, Ella, Jördis, Nathalie und Lena am Sonntag sehr vielversprechend. Ein Sieg im ersten Gruppenspiel gegen Marburg würde den Finaleinzug garantieren.

Dementsprechend motiviert starteten alle in das Kreuzspiel, in welchem wir uns trotz anfänglicher Nervosität bald absetzen konnten. Angefeuert durch die mitgereisten Eltern schalteten unsere Mädels in der zweiten Hälfte sogar einen Gang höher und durften am Ende mit einem deutlichen Sieg den Finaleinzug bejubeln (48:20).

Im Finale wartete das bis dahin auch noch ungeschlagene Team Rist Wedel, welches vor allem durch seine körperliche Überlegenheit auffiel. Die Anfangsphase verlief auf beiden Seiten sehr verhalten, da sich beide Mannschaften an die deutlich rauere Spielart gewöhnen mussten. Bei einer der ersten Aktionen verletzte sich Flora am Sprunggelenk, wodurch unser Team kurzzeitig den Spielfluss verlor. Sobald wir uns von dem Schreck erholt hatten und zu unserer Spielweise zurückfanden, konnten wir dank unserer Pass-Schnelligkeit die erste Hälfte deutlich für uns entscheiden.

In der zweiten Hälfte änderte sich trotz eines Runs von Rist Wedel, bei dem der Vorsprung auf 8 Punkte schmolz, nicht mehr viel am Spielverlauf. Unsere Mädels konnten mit sauberer Defense immer wieder Bälle erkämpfen und durch schöne Fast-Breaks leichte Punkte erzielen. Entscheidend für den Sieg waren unser Teamplay und unsere mentale Stärke. Dementsprechend war das Endresultat 38:25.

Alles in allem stärkte dieses tolle Turnier die intrinsische Motivation der Spielerinnen und führte zu neuen internationalen Spielerfahrungen. Außerdem konnten sie kleine neue Tricks bei der Ferrero Kinder Academy lernen und ausprobieren. Ein solches Event macht Lust auf mehr und wir hoffen unsere Kooperation mit den netten Capricorns zu verstärken.

Wir bedanken uns bei BG74 Göttingen für die gute Organisation des tollen Turniers.
Göttingen_5