ATUS Gratkorn (a. K.) – UBI Graz 111:19 ( 64:13)

Das zweite Spiel der Saison war für die wu16 von UBI ein krasser
Gegensatz zum deutlichen Sieg der Vorwoche.
In Gratkorn, die verstärkt durch wu19 Spielerinnen außer Konkurrenz
antreten, war sprichwörtlich kein Blumentopf zu gewinnen.
Immerhin 80 der 111 ATUS Punkte erzielten deren Top 4 Spielerinnen.

Die UBI Mädels nahmen jedoch die Herausforderung an und versuchten von
der ersten bis zur letzten Sekunde ihr Bestes zu geben.
“Die Anweisung war zu versuchen, möglichst wenige Ballverluste zu
produzieren und ein wenig Kontrolle ins Angriffsspiel zu bringen.
Immer wieder gelang dies zwar in Ansätzen, jedoch machte die
Überlegenheit von Gratkorn 95% unserer Bemühungen schnell zunichte”,
resümiert UBI Coach Aendy Lüdigk. “Trotzdem bringt uns dieses Spiel
einen Schritt nach vorn und wir können daraus lernen – immerhin standen
bei den Gegnern 2 Bundesligaspielerinnen am Feld,
die einen Tag zuvor in der ASWBL zusammen 25 Punkte erzielten und gegen
uns auf 41 Zähler kamen.
Wir haben Spaß – was nicht nur die Stimmung im Bus gezeigt hat.”

Für UBI Graz spielten:
Hannah Tschernitz (26.10 min),
Vali Neumann (34.22 min, 4 Punkte),
Kerstin Saraci (29.45 min, 3 Punkte),
Johanna Maier (26.16 min, 6 Punkte),
Josefine Meyer (17.16 min, 4 Punkte – konnte in der 2. HZ leider nicht
mehr spielen),
Feli Mraulak (21.00 min),
Hannah Stiebel (20.40 min),
Betti Ranzenbacher (27.31 min, 2 Punkte)

Nächste Aufgabe ist am Freitag, 23.10.2015 um 16:20 Uhr (WIKU Sandgasse,
Graz) in der xu14 Runde (a. K.) erneut gegen ATUS Gratkorn – diesmal
jedoch gegen deren u14.